Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kurzbeschreibung

Die Ausstellung zeigt eine neue, großformatige Bildserie der Objektkünstlerin und Fotografin Maria Temnitschka.

Eröffnung: Samstag, 15.Oktober 2011, 15:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 16.10.2011 - 31.12.2011

Gebäude, die auf ihre letzte Bestimmung warten, Industriebrachen, verlassene Bahnareale, Brandruinen, nutzlos gewordene Zweckgebäude: Maria Temnitschka ist magisch angezogen von Orten, die ihre einstige Bedeutung verloren haben, deren Zeit abgelaufen ist. Sie sucht nach Spuren vergangener Betriebsamkeit, nach Zeugen mechanisierter Produktivität und stellt sie den Zeichen des Verfalls gegenüber. Mächtige Container, Kräne und Baumaschinen sind detailgetreu mit all den Abnützungen der Zeit in bühnenartigen Sujets festgehalten und warten auf ihre letzte Bestimmung. Sie stehen symbolisch für die Vergänglich der Welt, für die Endlichkeit des menschlichen Lebens.

Mit gekonnt gesetztem Lichteinfall, Spiegelungen und dem gezielten Einsatz einer reduzierten Farbpallette, zaubert die Malerin eine symbolische „Seelenlandschaft“ auf die Leinwand. Gleich einem Traum, versinkt man in eine Irritierende Bildwelt mit Bruchstellen, Abgründen und Fallstricken. Temnitschka`s menschenleere Arbeiten gleichen in ihrer Gegenüberstellung von bedrohlicher Präsenz und stetem Verfall, von Tag und Nacht einem „Memento Mori“, einem Hinweis auf die Sterblichkeit und geben doch den Blick frei auf offene Türen und Ausblicke in eine zeitlose Welt.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung

Donnerstag - Sonntag
11:00 - 18:00 Uhr

Bildgalerie Maria Temnitschka

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

© Gsöllpointner

mehr…

© Gsöllpointner

Besucherinformation

Öffnungszeiten:
Do - So 11:00 - 18:00 Uhr, Mo - Mi geschlossen.
Auch an Feiertagen (Do - So) für Sie geöffnet!

Eintritt frei
 

ARTOTHEK Niederösterreich

Kunstmeile Krems
Steiner Landstraße 3/ 2. OG.
3500 Krems a. d. Donau

E-Mail: office@artothek.at
Tel: +43 (02732) 908022
Fax: +43 (02732) 908023

Anfahrt

Newsletteranmeldung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden