Anna Maria Brandstätter - IN DER STILLEN UMARMUNG UNENDLICHER TIEFE

Details

Kurzbeschreibung

Eröffnung: Samstag, 13. Oktober 2018, 16:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 14.10.2018 – 03.02.2019

Eröffnung: Samstag, 13. Oktober 2018, 16:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 14.10.2018 – 03.02.2019

 

Anna Maria Brandstätter, geboren 1977 in Amstetten, lebt heute in St. Nikola direkt an der Donau. Das Leben am Fluss hat sie in ihrer Arbeit stark geprägt. Der ewige Lauf des Wassers, die Strukturen und Farben der Natur fließen in ihre meditative Arbeit ein.

 

„Vorwiegend beschäftige ich mich mit der Zeichnung.

Tusche. Papier. Liniengeflechte, Überlagerungen. Indigo. In all seinen Nuancen. Etwas Weiß manchmal. Cyan. Mauritiusblau. Jetzt auch Grafit. Bleiern. Schwer.

Die Natur studiere ich bei Spaziergängen, Blicken aus dem Atelier. Himmel. Am Abend „Die Blaue Stunde“. Die Donau zieht vorbei, wälzt sich durch die Enge des Strudengaus. Morgens liegt sie da wie ein silberner Spiegel….“ (Anna Maria Brandstätter, 2018)

 

In der Artothek Krems zeigt die Künstlerin Tuschearbeiten mit denen sie ihre Welt in eine bildliche Sprache übersetzt. Mit Feder und Indigo entwickelt sie schwarmartige Strukturen aus Linien und Flächen, die die Vielfalt der Natur in ihrer Sanftheit, Schönheit aber auch Bedrohlichkeit wiedergibt.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Donnerstag - Sonntag
11:00 - 18:00 Uhr

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden