KUNST EINFACH ERLEBEN IM FRAUENHAUS

Details

„Kunst für alle“ steht auf den Fahnen der Artothek Niederösterreich

.., auch für diejenigen, die sich in schwierigen Phasen ihres Lebens befinden. 

Um diesen Anspruch gerecht zu werden, initiiert die Artothek Niederösterreich mit dem „Haus der Frau“ in St. Pölten das partizipative Projekt KUNST EINFACH ERLEBEN IM FRAUENHAUS.

„Frauen und Kinder, die zu Hause Gewalt erfahren, leben ständig in Angst und Aufmerksamkeit für die Gefahr“ so die Leiterin des Frauenhauses Olinda Albertoni. Das „Haus der Frau“ bietet einen sicheren Raum für Betroffene  und ermöglicht ihnen dieser Belastung nach und nach entrinnen. Die aktive Auseinandersetzung mit Kunst kann dabei einen neuen Lebenszugang eröffnen.

Bei dem Projekt KUNST EINFACH ERLEBEN IM FRAUENHAUS tauchen die Teilnehmerinnen im Juli 2019 in die Welten von zwei bildenden Künstler/innen ein. Mit Birgit Knöchel und Christoph Schirmer lernen sie in Workshops im Frauenhaus und in der Artothek Niederösterreich den eigenen Körper zu spüren, den Raum, den er einnimmt, bewusst wahrzunehmen und Farben und Strukturen gestalterisch einzusetzen.

„Im Kunstvermittlungsprojekt mit der Artothek die eigene Spontanität und Kreativität wiederzufinden und Zugänge zu Neuem, Unbekannten zu entwickeln bietet Frauen und ihren Kindern deshalb eine besondere und stärkende Erfahrung“ so Olinda Albertoni , die mit ihrer Institution eine unersetzbare Unterstützung auf dem Weg in ein gewaltfreies Leben bietet.

Der Artothek Niederösterreich ist es ein besonderes Anliegen, ihre Expertise und ihre Netzwerke bereitzustellen und gemeinsam mit allen Beteiligten bereichernde Momente für die Bewohnerinnen zu ermöglichen. Die Artothek Niederösterreich wendet sich als Bildverleih mit ihrem qualitätsvollen und kostengünstigen Angebot an eine breite Öffentlichkeit und ermöglicht einen direkten Zugang zu zeitgenössischer Kunst.

Zu den Künstler/innen
Lust an der Bewegung, am Tanz hatte Birgit Knoechl bereits als Kind, und das Bedürfnis, sich
in den Raum einzuschreiben begleitet ihr gesamtes künstlerisches Werk. Die Linoldruck-Serie „chorós grammi“ zieht den Blick in die Tiefe und ist von tänzelnder Rhythmik geprägt. 
Die Arbeiten von Christoph Schirmer bestechen durch das Auftragen von Farbe auf die Leinwand, das Applizieren von Materialien wie Seidenpapier, sowie das Übermalen, Abtragen und Hervorholen verborgener Schichten.

 

 

Mitwirkende

Frauen und Kinder aus dem „Haus der Frau St. Pölten“
Künstler/innen: Birgit Knoechl, www.knoechl.com
Christoph Schirmer, www.christophschirmer.com
Kunstvermittlung: Mag. Claudia Unterluggauer, Eveline Buchinger BA

 

Downloads

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden